Digitale Musikexpress-Führung: QR-Codes weisen den Weg!

Die Video-Tour durch den Musikexpress ist jetzt fertig! Die Playlist mit den Videos ist auf YouTube veröffentlicht:

Das Projekt „Der Musikexpress – Ein Fassadengemälde als digitaler Erlebnisraum“ wurde gefördert durch ein Arbeitsstipendium des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Direkt am Fassadenbild finden Sie jetzt QR-Codes, die direkt zum entsprechenden Video der 28-teiligen Führung leiten.

Der Musikexpress-Kalender 2021

Auch in diesem Jahr erscheint wieder der beliebte Kalender mit Motiven aus dem Fassadengemälde von Angelika Walter und kleinen Anekdoten, Geschichten und Informationen.

Der Kalender ist zum Preis von 20 € bei der Künstlerin erhältlich:
Tel. 0541 82515 oder eMail: info@Angelika-Walter.de

Offenes Mikrophon 2018 am Musikexpress

Wort-reich Besinnliches

Unter diesem Motto steht wieder einmal das diesjährige „Offene Mikrofon“, diesmal fünf Tage nach Goethes Geburtstag.

Seit das Portrait des großen Dichters Motiv des „März“-Fensters des Fassadenbildes der Künstlerin Angelika Walter ist, feiern wir dort alljährlich seinen Geburtstag mit Kaffee, der obligatorischen Kartoffeltorte und dem „offenen Mikrofon“. Hier haben Literaten die Möglichkeit, ihre Werke vorzutragen. Wir freuen uns über Ihre Lyrik und kleine Prosatexte (Richtwert: nicht länger als 10 Minuten). Auch Werke von Goethe sind erlaubt. Wir freuen uns auch über Kuchenspenden!

Sonntag, 2. September 2017, ab 15 Uhr am Musikexpress, Limberger Straße / Feldstraße

Die Veranstaltung wird unterstützt vom

Termin: Offenes Mikrophon am Musikexpress

Wort-reich Besinnliches

Unter diesem Motto steht das diesjährige „Offene Mikrofon“, diesmal einen Tag vor Goethes Geburtstag.

Seit das Portrait des großen Dichters Motiv des „März“-Fensters des Fassadenbildes der Künstlerin Angelika Walter ist, feiern wir dort alljährlich seinen Geburtstag mit Kaffee, der obligatorischen Kartoffeltorte und dem „offenen Mikrofon“. Hier haben Literaten die Möglichkeit, ihre Werke vorzutragen. Wir freuen uns über Ihre Lyrik und kleine Prosatexte (Richtwert: nicht länger als 10 Minuten). Auch Werke von Goethe sind erlaubt.

Sonntag, 27. August 2017, ab 16 Uhr am Musikexpress, Limberger Straße / Feldstraße

Die Veranstaltung wird unterstützt vom

 

Termin: Kulturnacht

Die Bürgerstiftung Osnabrück präsentiert den Musikexpress zusammen mit der Vordemberge-Gildewart-Initiative bei der diesjährigen Kulturnacht. Erleben Sie eine Viedeocollage zur Geschichte des Musikexpress-Projekts und ein interaktives Wortobjekt. Die Künstlerin Angelika Walter ist persönlich anwesend. Samstag, 26. August 2017, ab 18 Uhr im Bildungsbüro Osnabrück, Bierstraße 20

Ansaataktion am Musikexpress

Bee involved


bee-involved-img_7894Katharina Gravenhorst, Livia Hörnschemeyer, Jamila-Lia Fey Usselmann, Justus Morich, Jannes Löwen und Paul Ollermann (v. l. n. r.) bei der Ansaataktion

Im Rahmen der Bundes-Umwelt-Wettbewerb-AG (kurz BUW) von Frau Dr. Lückmann haben wir, 6 Schülerinnen und Schüler aus dem neunten Jahrgang des Gymnasiums „In der Wüste“, uns damit beschäftigt, dem Bienensterben in Osnabrück entgegen zu wirken.

Zusammen mit dem Projekt „Urbane Intervention“ der Hochschule Osnabrück und dem Osnabrücker Bienenbündnis möchten wir mit den Bewohnern des Stadtteils Wüste den Bienen neue Lebensräume bieten. Das Osnabrücker Bienenbündnis hat uns zu diesem Zweck eine spezielle Saatmischung zur Verfügung gestellt, welche direkt auf Bienen zugeschnitten ist. Diese Mischung lockt die Bienen an und soll ihnen neben einem neuen Lebensraum auch eine gute Lebensgrundlage bieten. Damit diese Lebensräume auch nachhaltig erhalten bleiben, waren wir auf der Suche nach so genannten Wiesenpaten. Am 7. August haben wir bei dem Pappelgrabenfest unser Projekt vorgestellt und um Wiesenpaten geworben. Es haben sich mehrere Wüstenbewohner zur Verfügung gestellt, die unser Projekt unterstützen.

Die Aufgaben der Paten sind das Aussäen des Saatguts sowie die Pflege und Instandhaltung einer Fläche. Diese öffentlichen Flächen im Stadtteil Wüste wurden uns von der Stadt zur Verfügung gestellt und sowohl gemäht als auch gefräst.

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern haben wir am 19. September zwei Flächen am Musikexpress bearbeitet und das Saatgut ausgesät.

Für unseren Wettbewerb dokumentieren wir die Entwicklung aller Flächen und hoffen, dass im Frühjahr 2017 die ersten Blümchen aus dem Boden sprießen.

Jamila-Lia Fey Usselmann